Was denken Sie welches dieser beiden Nahrungsmittel eine Katze bevorzugen würde, hätte sie vom Kittenalter an die freie Wahl?


So füttern wir

Bei Fortpflanzung, Trächtigkeit und Aufzucht bringen unsere Ragdolls Höchstleistungen. Ein minderwertiges aber dafür völlig überteuertes Discounterfutter kommt daher nicht in Frage. Auch Trockenfutter steht bei meinen Raggis nicht auf dem Speiseplan und wenn es noch als so hochwertig angepriesen wird. Trockenfutter kann leicht den Nieren schaden, denn Katzen nehmen nur sehr wenig Wasser aus einem Napf zu sich und beziehen einen Großteil der nötigen Flüssigkeit aus ihrer Nahrung.

Eine Katze ist ein Carnivore. Das bedeutet, dass ihr Verdauungstrakt nur auf Fleischverzehr ausgelegt ist und nicht auf Nahrung mit großen Mengen Getreide. Ihr Verdauungsapparat ist viel zu kurz um größere und häufige Mengen von Getreide - und Kohlehydraten im allgemeinen - vernünftig verdauen zu können. Auch fehlen Katzen die Bakterien, welche Pflanzenfresser benötigen um Cellulose aufzuschließen.

Werfen Sie mal einen Blick auf die meisten Futtersorten. Sie werden in den Inhaltsstoffen recht große Mengen Getreide aufgelistet finden. Sicher füllen diese den Magen einer Katze, behindern aber die von der Natur für einen Fleischfresser gedachte Aufnahme und Verarbeitung lebenswichtiger Inhaltsstoffe und sind auf Dauer der Gesundheit nicht zuträglich.

Der Speiseplan meiner Katzen ist möglichst abwechslungsreich gestaltet. Zusatzstoffe wie zb. Taurin und Calcium werden je nach Bedarf dem Dosenfutter hinzugefügt. Die Sorte und Marke des Futters wechselt häufig zwischen einigen guten Produktpaletten (Ropocat Sensitive, Granata Pet, TAFFY´s, MAC´s ohne Getreide, u.a.) damit keine Langeweile aufkommt.

Die Katzen bekommen jeden Tag mindestens eine Portion rohes Fleisch. So sind auch die Kitten an artgerechte Nahrung gewöhnt. Sie bekommen Fleisch am Stück oder als Hack von Kaninchen, Pute, Huhn, gewolfte Haut oder auch ganze Tiere, die Knochen, Innereien, Fell oder Federn enthalten.

 

Durch das Zerkauen der Nahrung pflegen die Katzen ihre Zähne  und es macht ihnen ganz offensichtlich Freude diese natürliche Beute genüsslich zu zerkleinern. ;)  Sie haben also die freie Wahl, ob Sie Ihre Ragdoll nur mit Feuchtfutter oder auch mit Frischfleisch füttern möchten.

 

Wenn Sie mehr über die Rohfleischfütterung erfahren möchten, sind Sie herzlich eingeladen auf der Seite von Frau Windszus - Cattery von der Saaleaue  vorbeizuschauen.